Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Diese Datenschutzerklärung gilt für folgende Domain:

http://www.mobisaar.de/

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, wenn Sie unsere Internetseite besuchen oder andere Dienstleistungen von uns im Rahmen des Vorhabens mobisaar in Anspruch nehmen. Sie erfahren welche Rechte Sie haben und wie Sie der Verarbeitung widersprechen können.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise Ihres Namens, Ihrer Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung, dem Bundesdatenschutzgesetz und in Übereinstimmung mit den für die Saarländische Nahverkehrs-Service-GmbH geltenden Datenschutzbestimmungen.

 

Oktober 2018

  • 1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

    Verantwortlicher i. S. d. Art. 4 Abs. 7 DSGVO

    Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

    Saarländische Nahverkehrs-Service GmbH
    Hohenzollernstraße 8
    66333 Völklingen

    E-Mail: service@saarvv.de
    Tel.: +49 (0) 6898 9095 411
    Fax: +49 (0) 6898 9095 420

     

    Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Thema Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

    Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

    Name: Sandra Dury
    Anschrift: DURY Compliance & Consulting GmbH, Beethovenstraße 24, 66111 Saarbrücken
    E-Mail: datenschutz@dury.de

     

    Auftragsverarbeiter für Umsetzung / Content Management System:

    SaarConnect GmbH
    Untertürckheimer Straße 15
    66117 Saarbrücken
    E-Mail: info@saarconnect.com

     

    Auftragsverarbeiter für Hosting und Datenbanken:

    IKS Saarbrücken
    Nell-Breuning Allee 8
    66115 Saarbrücken
    E-Mail: iks@saarbruecken.de

  • 2. Wer ist vom Datenschutz betroffen?

    • Kunden / Interessenten
    • Besucher und Nutzer des Onlineangebotes
    • Empfänger von Marketingmaßnahmen
    • Lieferanten, Dienstleister, Partnerunternehmen und deren Mitarbeiter
  • 3. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder die uns von anderen Unternehmen des Stadtwerke Saarbrücken Konzerns oder von sonstigen Dritten berechtigt übermittelt werden.

    Relevante personenbezogene Daten sind zum Beispiel

    • Personalien
    • Metadaten (z. B. abgerufenen Webseite, IP-Adresse)
    • Schulungsdaten (z. B. Schulungsdaten der mobisaar-Lotsen)
    • Abrechnungs- und Angestelltendaten

    Es werden grundsätzlich keine besonderen Kategorien von Daten unserer Kunden und Geschäftspartner verarbeitet.

  • 4. Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

    1. Erbringung vertraglicher Leistungen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

    Die Verarbeitung von Daten erfolgt im Zuge des Vorhabens mobisaar, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, im Rahmen der Durchführung unserer Verträge mit unseren Kunden oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen, die auf Anfrage hin erfolgen. Die weiteren Einzelheiten zu den Datenverarbeitungszwecken können Sie den maßgeblichen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

    1. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

    Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten für die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit und zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner. Beispiele:

    • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
    • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,
    • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten,
    • Videoüberwachungen zur Wahrung des Hausrechts, zur Sammlung von Beweismitteln,
    • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen),
    • Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts,
    • Maßnahmen zur Vorhabensteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen,
    • Werbung und Marketing soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben,
    • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Funktionen,
    • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern,
    • Service und Kundenpflege.

    Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

    1. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

    Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Gewinnspiele, SEPA Lastschrift Mandat, Newsletter-Versand etc.) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

    1. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

    Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen und Vorgaben.

    1. Aufgrund lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 d DSGVO)

    In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten.

  • 5. Welche Datenschutzrechte habe ich?

    Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

    Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft zu erhalten, über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, sowie auf weitere Informationen und eine Kopie dieser Auskunft, entsprechend Artikel 15 DSGVO.

    Sie haben das Recht entsprechend Artikel 16 DSGVO, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

    Sie haben das Recht entsprechend Artikel 17, zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der Gründe gemäß Art. 17 DSGVO Abs. 1 zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

    Alternativ zur Löschung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen - Artikel 18 DSGVO.

    Sie haben nach Maßgabe des Artikel 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Dieses Recht findet Anwendung sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

    Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

    Sie haben entsprechend Artikel 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich Profiling beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

    Recht auf Widerspruch

    Sie haben das Recht gemäß Artikel 21 DSGVO, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e „öffentliches Interesse/Gewalt“ oder f „berechtigtes Interesse“ DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Recht auf Widerruf einer Einwilligung

    Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

  • 6. Werden Daten in ein Drittland übermittelt?

    Sofern in diesen Datenschutzhinweisen nicht ausdrücklich erläutert, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nicht in datenschutzrechtliche Drittländer. Dies sind Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

    Soweit wir gemäß diesen Datenschutzhinweisen (siehe Punkt 14) personenbezogene Daten (z.B. IP Adresse) in die USA übermitteln, zum Beispiel an Facebook, weisen wir Sie hiermit darauf hin, dass in den Empfänger-Unternehmen der USA unter Umständen ein abweichendes Datenschutzniveau herrscht, das nicht demjenigen der EU entspricht. Die Empfänger (siehe Punkt 14) der personenbezogenen Daten in den USA sind unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bieten hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

  • 7. Werden Daten an Auftragsverarbeiter oder Dritte übermittelt?

    Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

    Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

  • 8. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

    Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist oder sofern nicht vorhanden, die notwendige Zeitspanne zur Erfüllung des Zwecks der Datenverarbeitung. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind oder keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht.

  • 9. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

    Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.

    Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

    Der Betroffene kann sich jederzeit an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, um zu erfahren, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

  • 10. Werden Daten von Kindern verarbeitet?

    Kinder sollten ohne Zustimmung der Eltern oder der Aufsichtsperson keine personenbezogenen Daten an die SNS  GmbH übermitteln. Die SNS GmbH legt allen Eltern und Aufsichtspersonen nahe, ihre Kinder in den sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit personenbezogenen Daten im Internet einzuweisen. Die SNS GmbH wird jedenfalls nicht wissentlich personenbezogene Daten von Kindern sammeln oder in irgendeiner Weise verwenden oder Dritten gegenüber unberechtigt offenlegen. Im Rahmen von Gewinnspielen können Kinder mit der schriftlichen Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten teilnehmen. Die Voraussetzungen zur Teilnahme sind in den jeweiligen Teilnahmebedingungen beschrieben.  

  • 11. Wie werden meine Daten gesichert?

    Eine Vielzahl von technischen und organisatorischen Maßnahmen sind im Einsatz, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt.

  • 12. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profiling?

    Zur Begründung und Durchführung unserer Geschäftsbeziehungen nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Ebenso verzichten wir auf Profiling.

  • 13. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten auf unserer Internetseite (saarVV)?

    1. Grundsätzliches zur Datenerhebung und zum Nutzungsumfang unserer Internetseite

    Eine Nutzung der Internetseiten des saarVV ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie einen besonderen Service unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell Ihre Einwilligung ein.

    In den Formularen unserer Internetseiten sind Pflichtfelder mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Das Ausfüllen aller anderen Felder ist freiwillig.

    Über die saarVV - Webseite erhobene personenbezogene Daten geben wir an staatliche Einrichtungen, Behörden und Gerichte weiter, soweit wir hierzu verpflichtet sind oder soweit dies zur effizienten Rechtsverteidigung oder Geltendmachung von Rechten erforderlich ist.

    Für den Betrieb oder das Hosting der Internetseite können wir technische Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung einsetzen (siehe Punkt 13 e) und f)).

    Die Internetseiten des saarVV enthalten Links zu anderen Websites. Die SNS GmbH ist für die Datenschutzstrategien oder den Inhalt dieser anderen Websites nicht verantwortlich.

    1.  Cookies

    Die Internetseite des saarVV verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Diese Textdateien enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen unserer Website ermöglichen Der Vorgang des Ablegens einer Cookie-Datei wird auch ‚ein Cookie setzen‘ genannt.

    Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID.  Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern und nutzerfreundlichere Services bereitzustellen.

    Sie können die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme löschen. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktivieren Sie die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

    1.   Statistische Auswertung der Besuche unserer Internetseite – Webtracker

    Wir erheben, verarbeiten und speichern bei dem Aufruf unserer Internetseite oder einzelner Dateien der Internetseite folgende Daten: IP-Adresse, Webseite, von der aus die Datei abgerufen wurde, Name der Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und Meldung über den Erfolg des Abrufs (sog. Web-Log). Diese Zugriffsdaten verwenden wir ausschließlich in nicht personalisierter Form für die stetige Verbesserung unseres Internetangebots und zu statistischen Zwecken.
    Wir setzen zur Auswertung der Besuche dieser Internetseite zudem noch folgende Webtracker ein:

    • DataXu/w55c
      Auf unserer Webseite verwenden wir einen Webtracking-Service des Unternehmens dataxu, inc, 10117 Berlin, USA (nachfolgend: DataXu/w55c). DataXu/w55c nutzt im Rahmen des Webtrackings Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unserer Webseite und Ihres Surfverhaltens ermöglichen (sogenanntes tracken). Wir führen diese Analyse auf Basis des Tracking-Services von DataXu/w55c durch, um unser Internetangebot ständig zu optimieren und besser verfügbar zu machen. Im Rahmen der Benutzung unserer Webseite werden dabei Daten, wie insbesondere Ihre IP-Adresse und Ihre Nutzeraktivitäten an Server des Unternehmens DataXu/w55c übertragen und außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA verarbeitet und gespeichert. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. DataXu/w55c hat sich im Rahmen des EU-US-Privacy-Shield-Abkommens selbst zertifiziert (vgl. https://www.privacyshield.gov/list). Die Löschung der Daten erfolgt, sobald der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde. Weitere Informationen zum Handling der übertragenen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von DataXu/w55c: https://www.dataxu.com/about-us/privacy/. Sie können die Erfassung und Weiterleitung der personenbezogenen Daten (insb. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren, einen Script-Blocker in Ihrem Browser installieren (diesen finden Sie z. B. unter www.noscript.net oder www.ghostery.com) oder die „Do Not Track“ Einstellung Ihres Browsers aktivieren.
    • Google-Analytics
      Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
      Auf unserer Internetseite verwenden wir den Webtracking-Service des Unternehmens Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (nachfolgend: Google-Analytics). Google-Analytics nutzt im Rahmen des Webtrackings Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unserer Website und Ihres Surfverhaltens ermöglichen (sogenanntes Tracken). Wir führen diese Analyse auf Basis des Tracking-Services von Google-Analytics durch, um unser Internetangebot ständig zu optimieren und besser verfügbar zu machen. Im Rahmen der Benutzung unserer Webseite werden dabei Daten, wie insbesondere Ihre IP-Adresse und Ihre Nutzeraktivitäten an Server des Unternehmens Google Ireland Limited übertragen und außerhalb der Europäischen Union, z. B. in den USA verarbeitet und gespeichert.
      Die EU-Kommission hat festgestellt, dass in den USA ein angemessenes Datenschutzniveau bestehen kann, wenn sich das datenverarbeitende Unternehmen dem US-EU-Privacy-Shield Abkommen unterworfen hat und der Datenexport in die USA auf diesem Weg zulässig ausgestaltet wurde. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung innerhalb des Google-Analytics Tracking-Codes dieser Internetseite, wird Ihre IP-Adresse von Google-Analytics vor der Übertragung anonymisiert. Diese Website nutzt einen Google-Analytics-Tracking-Code, der um den Operator gat._anonymizeIp(); erweitert wurde, um nur eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu ermöglichen.
    • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
      Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), entweder im Rahmen der Registrierung bei Google (Eröffnung eines Google-Accounts und Akzeptanz der dort implementierten Datenschutzhinweise) oder, falls Sie sich nicht bei Google registriert haben, durch explizite Einwilligung beim Öffnen unserer Seite. Falls Sie sich nicht bei Google registriert haben, handeln wir auf Basis eines berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Gewährleistung einer fehlerfreien Funktion und Administrierbarkeit unserer Internetseite. Soweit die abgerufenen Daten auch für weitere Tracking-Funktionen genutzt werden, besteht das berechtigte Interesse in der Ermöglichung der Nutzung aktueller Online-Marketing Funktionen und der Auswertung der Nutzungsströme auf unserer Internetseite.
    • Zweck der Datenverarbeitung
      In unserem Auftrag wird Google diese Informationen nutzen, um Ihren Besuch auf unserer Internetseite auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google-Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten der Google Ireland Limited zusammengeführt.
    • Dauer der Speicherung
      Google wird die für die Bereitstellung des Webtracking relevanten Daten solange speichern, wie es notwendig ist, um den gebuchten Webservice zu erfüllen. Die Datenerhebung und Speicherung erfolgt anonymisiert. Soweit doch Personenbezug bestehen sollte, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit diese keinen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterfallen. In jedem Fall erfolgt die Löschung nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht.
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
      Sie können die Erfassung und Weiterleitung der personenbezogenen Daten an Google (insb. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren, einen Script-Blocker in Ihrem Browser installieren (diesen finden Sie z. B. unter www.noscript.net oder www.ghostery.com) oder die „Do Not Track“ Einstellung Ihres Browsers aktivieren. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Google-Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren. Die Sicherheits- und Datenschutzgrundsätze von Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy
    1. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

    Die Internetseiten des saarvv enthalten aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen ans uns übermittelte personenbezogenen Daten, werden für Zwecke der Bearbeitung der Anfrage oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Diese Daten geben wir nur bei Bedarf zur Klärung Ihres Anliegens innerhalb des saarVV bzw. des Projektvorhabens mobisaar weiter.

    1. Hosting

    Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

    Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

    1. Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

    Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

    Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.