mobisaar » Aktuelles » mobisaar-Servicestandorte in der Saarbrücker Innenstadt

mobisaar-Servicestandorte in der Saarbrücker Innenstadt

Dienstag, 21. August 2018

Gut für diejenigen, die spontan Unterstützung brauchen: An den Bushaltestellen Rathaus, Rabbiner-Rülf-Platz sowie der Saarbahnhaltestelle Hauptbahnhof gibt es jetzt drei feste mobisaar-Servicestandorte. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste erhalten hier auf Wunsch Ein-, Aus- und Umstiegshilfe, Fahrplanauskünfte und Unterstützung beim Ticketkauf – spontan und kostenlos. Hierfür sind mobisaar-Lotsen Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr an den drei mobisaar-Servicestandorten im Einsatz.

Saarbahn-Projektkoordinatorin Katharina Meßner-Schalk: „Älteren oder mobilitätseingeschränkten Fahrgästen bieten wir damit feste Anlaufstellen, um im Bedarfsfall Unterstützung bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs auch spontan in Anspruch nehmen zu können. Es handelt sich um eine wichtige und sinnvolle Ergänzung des bestehenden mobisaar-Angebotes.“

Insgesamt dreißig hauptamtliche Lotsen sind im Regionalverband Saarbrücken für das Projekt mobisaar im Einsatz. Sie sind bei der Neue Arbeit Saar gGmbH (NAS) beschäftigt. Georgia Lofi, zuständige Koordinatorin bei der NAS, erklärt: „Die Mobilitätshelfer sind Langzeitarbeitslose, die nach einer intensiven Schulung für den mobisaar-Lotsenservice eingesetzt werden.“

Die mobisaar-Lotsen begleiten Fahrgäste auf Wunsch auch von der Haustür bis zum Zielort und wieder zurück. Interessierte können den Tür-zu-Tür-Service rechtzeitig vor Fahrtbeginn ganz bequem per Telefon unter 06898-500 4000, online unter www.mobisaar.de oder per App anfordern. Buchungen sollten bis spätestens 16 Uhr für den kommenden Werktag erfolgen. Der Service ist kostenlos, benötigt wird ein gültiger Fahrschein.

Saarbahn GmbH
Projektkoordination mobisaar, Katharina Meßner-Schalk

Telefon: +49 681 5003 170
Fax: +49 681 5003 172
E-Mail: katharina.messner-schalk@saarbahn.de